Liebe Eltern der Frölenberg-Schule,

 

in diesem Schuljahr konnten die Kinder mal in ihrer ganzen Klasse lernen, mal nur in kleineren Lerngruppen, mal nur zu Hause. Jetzt stehen vor den Sommerferien wieder für alle Kinder Zeugnisse an. Uns ist es wichtig, dass Sie und Ihr Kind wissen, wie die Ankreuzzeugnisse dieses Jahr unter den besonderen Bedingungen aussehen werden und wie die Bewertungen zustande gekommen sind.

Zunächst einmal: Wir halten uns an die Vorgaben aus dem Schulministerium.

Das Ministerium sagt ganz deutlich:

  1. Alle Leistungen werden bewertet, egal ob sie in der Schule in großen oder kleinen Gruppen oder ob sie zu Hause entstanden sind. (Dazu gehören auch die „Lernpäckchen“, die im Distanzunterricht bearbeitet wurden.)
     
  2. In Klasse 1/2 zählen die Leistungen aus dem ganzen Schuljahr.
     
  3. In Klasse 3/4 werden die Leistungen des ersten Halbjahres bei der Leistungsbewertung des zweiten Halbjahres hinzugezogen.

Dennoch ist es uns bei wenigen Aussagen in unseren Ankreuzzeugnissen nicht möglich, ein Kreuz zu setzen. Die Jahrgänge haben gemeinsam mit der Schulleitung festgelegt, welche Kreuze wir setzen und welche nicht. Auch die Bewertung des Arbeits- und Sozialverhaltens wurde wie immer mit allen in der Klasse arbeitenden Personen abgesprochen.

Um den Kinder die Chance zu geben zu zeigen, was sie in den letzten Monaten gelernt haben, und um damit die Leistungen zu dokumentieren, werden wir die verbleibenden Wochen im Wechsel- bzw. Präsenzunterricht auch nutzen, um mündliche und schriftliche Leistungsüberprüfungen durchführen.

Falls Sie alles genauer nachlesen möchten, finden Sie auf unserer Homepage ausführlichere Informationen in dem Papier „Elterninformation – Leistungsfeststellung und Leistungsbewertung im 2. Halbjahr des SJ 20/21“.

 

Ihr Frölenberg-Team

 

Leistungsbewertung im Schuljahr 2020/21
Leistungsfeststellung und-bewertung SJ20[...]
PDF-Dokument [684.0 KB]